• Herzlich willkommen bei mamour - dem Online-Magazin rund um Literatur und Lifestyle für junge Eltern. Du wünschst dir Kinder, bist schwanger oder bereits Mama? Du bist werdender oder schon stolzer Papa? Bei uns findest du die besten Bücher, Produkte und Tipps rund ums Eltern-Dasein - geschrieben, ausgesucht und empfohlen von Experten.

Fünf Buchtipps zu Windelfrei und Trockenwerden

Bücher Windelfrei

Unsere Kinder und ihre Ausscheidungen – ein Thema, das Eltern beschäftigt. Vor allem das Trockenwerden ist in vielen Familien ein Kampf – von der Windel, übers Töpfchen bis zum selbstständigen Gang aufs Klo. Manche Eltern machen es ganz anders und versuchen es von vornherein windelfrei.

Wir stellen euch die fünf hilfreichsten Bücher über Windelfrei und Trockenwerden vor – eine ganz persönliche Lieblingsliste von Julia von Windelwissen, dem Blog über Stoffwindeln, Windelfrei und Trockenwerden.

The Tiny Potty Training Book

Tiny Potty Training Book

„Es ist das hilfreichstes Buch über das Trockenwerden (ab ca. 18 Monate), das ich kenne. Es gibt konkrete Tipps, wie man die Windeln weglassen kann. Und zwar tagsüber komplett: Kein hier mal ein bisschen üben, da mal ein bisschen trainieren und immer die Windeln an. Ohne Windeln ist es für die Kinder und die Eltern einfacher! Diese Methode funktioniert natürlich ohne Loben, Belohnen, Meckern, Schimpfen, Strafen, Sternchen und M&M, sondern einfach weil die Kinder das können, was Eltern wissen oder einfach fühlen, wenn sie schon Berichte über Windelfrei gelesen haben. Das Tiny Potty Training Book ist etwas strukturierter und verständlicher aufgebaut als Oh Crap Potty Training (siehe weiter unten) bei ähnlichem Inhalt.“

Auf der Webseite der Autorin ist das Buch deutlich günstiger zu kaufen als bei Amazon (mit einigen Zusatz-Gimmicks).

Autorin: Andrea Olson
Verlag: The Tiny World Company
Sprache: Englisch

Go Diaper Free

„Go Diaper Free ist das erste Buch von Andrea Olson und dreht sich komplett um Windelfrei, Abhalten, aufs Töpfchen gehen und schlussendlich auch ohne Windel leben. Es geht das Thema Windelfrei ganz undogmatisch an und redet den Eltern kein schlechtes Gewissen ein, so wie es viele deutsche Bücher schaffen. Das Buch enthält außerdem viele Tipps für Minimal-, Teilzeit- und Mama-arbeitet-Windelfrei. Gute Lektüre für alle Eltern, deren Kind zwischen 0 und 18 Monate alt ist. Ab ca. 15 Monate könnten die Eltern auch sofort mit dem Tiny Potty Training Book loslegen, mit dem Wissen, dass es vielleicht ein paar länger dauert, aber genauso gut funktionieren kann, wenn sie einfühlsam und geduldig sind.“

Auf der Webseite der Autorin ist das Buch deutlich günstiger zu kaufen als bei Amazon (mit einigen Zusatz-Gimmicks).

Autorin: Andrea Olson
Verlag: The Tiny World Company
Sprache: Englisch

Oh Crap! Potty Training

Oh Crap! Potty Training ist vor Tiny Potty Training Book erschienen und hat den Inhalt maßgeblich inspiriert. Die Autorin Jamie Glowacki hat hunderten Kindern aus den Windeln geholfen und ihr Wissen in ihrem 6-Schritte-Plan zusammengefasst. Das Buch enthält mehr Anekdoten, aber ist leider nicht so strukturiert und gut verständlich wie Tiny Potty Training Book bei ähnlichem Inhalt. Dafür ist es selbst als gedrucktes Buch deutlich günstiger.

Autorin: Jamie Glowacki
Verlag: Touchstone
Sprache: Englisch

Pipi. Kacka.: Gut gewickelt – ruckzuck windelfrei

„Dieses Buch spricht die Geschichte von Windeln, die Farbe von Kacka, Windelfrei und das Trockenwerden an. Es ist schön gestaltet und kurzweilig geschrieben. Fürs Trockenwerden hilft es nicht so gut wie das Tiny Potty Training Book und Oh Crap! Potty Training, aber für Stoffwindel- und Windelfrei-interessierte Eltern gibt es einen guten und – wichtig – stressfreien Einblick in diese Themen.“

Autorin: Tatje Bartig-Prang
Verlag: TRIAS

Es geht auch ohne Windeln

Es geht auch ohne Windeln

„Dieses Buch ist das bekannteste deutsche Buch über das Thema Windelfrei. Es gibt sehr viel Hintergrundwissen und beschreibt das Thema ausführlich. Leider werden den Eltern keine deutlichen Schritte aufgezeigt, wie sie mit dem Abhalten anfangen können und wie sie es schaffen können, sich von Windeln und Back-Ups zu befreien.

Ich empfehle allen Eltern, den ersten Teil des Buches zunächst zu überspringen und erst zu lesen, wenn sie schon einige Monate Windelfrei gemacht haben. Denn es enthält mehrere hundert Male das Wort ‚Bedürfnis‘ und beschreibt, dass Pipi-AA machen ein ganz wichtiges Bedürfnis von Kindern ist. Sobald das Kind dann wirklich auf der Welt ist, haben dadurch viele Eltern ein extrem schlechtes Gewissen, wenn Pipi mal auf den Boden oder in die Windel geht, weil sie dadurch das sogenannte „Ausscheidungsbedürfnis“ missachtet haben. Stress ist Gift für Windelfrei!

Der zweite Teil gibt spannede Einsichten in die Windelfrei-Welt von verschiedenen Familien und Kulturen. Der interessanteste Fakt: Viele Kulturen fangen mit Windelfrei erst nach dem sechsten Monat an. In den ersten Lebenstagen und -wochen sollte sich wirklich niemand von Windelfrei gestresst fühlen!“

Autorin: Ingrid Bauer
Verlag: Kösel-Verlag

Über die Autorin

Julia Schmidt ist Mutter eines dreijährigen Sohnes und gebürtige Sächsin: Als fast DDR-Kind wurde sie selbst mit Stoffwindeln gewickelt und war lange vor ihrem zweiten Geburtstag komplett ohne Windeln. Mit ihrem Blog www.windelwissen.de möchte sie Eltern bei allen Themen rund um Windeln unterstützen: Bei der richtigen Wahl der Stoffwindeln, beim Windelnwaschen, bei Abhalten und Windelfrei und schließlich dem Trockenwerden und Windeln weglassen.

Stress ist Gift für Windelfrei!

Julia Schmidt
Julia Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*