• Herzlich willkommen bei mamour - dem Online-Magazin rund um Literatur und Lifestyle für junge Eltern. Du wünschst dir Kinder, bist schwanger oder bereits Mama? Du bist werdender oder schon stolzer Papa? Bei uns findest du die besten Bücher, Produkte und Tipps rund ums Eltern-Dasein - geschrieben, ausgesucht und empfohlen von Experten.

Mein Lieblingsbuch aus Kindertagen: Olga und Holger

Eine verrückte Geschichte und lustige Reime: „Olga und Holger“ war das Lieblings-Kinderbuch von Susanne und ihrer Tochter. Beim heutigen Teenager steht das Buch noch immer im Regal, im Handel ist es leider nicht mehr. Bei mamour gibt es aber ein Exemplar zu gewinnen.

 

Als wir vor kurzem das Kinderzimmer der Tochter in eine Teenie-Rumhäng-Oase verwandelten, fiel der von allen im Haushalt gefürchtete Satz von mir: „Und wenn wir schon am Umräumen sind, dann kann ja auch gleich mal ausgemistet werden!“ Kommt ganz toll an bei einer 14-Jährigen. Nicht.

Und weil ich weiß, dass solchen Bitten (Befehlen?) der Mutter nur Folge geleistet wird, wenn man Peitsche schwingend danebensteht, machten wir uns gemeinsam an die Herausforderung. Klappte so mittelmäßig gut. Das liegt wahrscheinlich daran, dass wir unterschiedliche Ansichten zum Thema Aufräumen und Ausmisten haben. Nur bei Büchern sind wir uns einig: Weg kommen sie nur in allergrößter Not und Lieblingsbücher niemals!

„Olga und Holga“

Und so wurden „Olga und Holga“ liebevoll gestreichelt und wieder ins Regal gestellt. „Olga und Holga“ heißen eigentlich „Olga und Holger“ und sind die Protagonisten des meist geliebten und meist gehassten Buchs in unserem Haushalt. Eingezogen ist es in unser Bücherregal kurz nach Erscheinen als Sophie vier wurde. Und von da an musste es zu jeder möglichen Tages- und Nachtzeit vorgelesen werden. Zwei Jahre lang. Immer wieder.

Warum? Darum:

„Die Eierfrau mit Eierhut
sagt: ‚Diese Eier hier sind gut!
Sie sind aus Afrika, vom Nil –
deshalb kosten sie so viel …’

„Sie hält das Ei ganz dicht ans Ohr –
KNACK, da lugt ein Kopf hervor!
‚Ein Krokodil!’, ruft Oma Olga.
‚Oh, wie süß, ich nenn dich Holger!’

Die Texte reimen sich und sind wirklich unglaublich lustig! Und die ersten hundert Male ist das Vorlesen eine Wonne.

Ich habe die Gedichtchen geliebt. Genau wie Sophie. Und der Bucheinband passte so wunderbar in ihre Prinzessinnenphase.

Himbeerquark fürs Krokodil

Olga und Holger

Aber nicht nur die lustigen Reime waren ihre große Leidenschaft, sondern auch die Vorstellung, dass uns das Gleiche beim nächsten Backen passieren könnte: Oma Olga braucht nämlich Eier für einen Kuchen, und wie oben schon gelesen, schlüpft daraus zu Olgas großer Überraschung ein süßes Krokodil, das sie Holger tauft und mit Himbeerquark großzieht.

Fortan erlebten wir also Tag für Tag mit Olga und Holger lustige Abenteuer – in wechselnder Besetzung, da nach einem halben Jahr mit den beiden, nun ja, ihr ahnt es bestimmt, die Reime einen nachts verfolgen. Und so kannte jeder – von Tagesmutter bis Oma – das lustige Bilderbuch.

Es gibt übrigens eine Fortsetzung des Buches, „Olga und Holger in Afrika“, das selbstverständlich auch noch im Teenie-Bücherregal steht.

Und um die Aufräum-Geschichte noch zu Ende zu erzählen: Sie fand ihren Schluss mit „Olga und Holga“. Denn mit dem Griff zum Buch waren alle Reime wieder da! Und was macht ein Teenie mit solch einer Steilvorlage? Sie rappt. Und so verbrachten wir den Rest der Zeit damit, auf dem Boden rumzukugeln und lustige Handyvideos von unseren unglaublichen musikalischen Leistungen zu drehen …

Ein paar Worte zum Buchautor

Salah Naoura, geboren 1964, arbeitete zunächst zwei Jahre als Lektor in einem Kinderbuchverlag. Seit 1995 ist er freier Übersetzer und Autor. Er übersetzte zahlreiche Kinder-, Jugend- und Sachbücher und veröffentlichte eigene Kinderromane, Erstlesebücher, Gedichte und Geschichten für Kinder.

Über die Autorin

Sabine (44) schreibt. Die erste Zeitschrift wurde in der ersten Klasse produziert und seitdem ist sie dem geschriebenen Wort verfallen. Online könnt ihr ihrem Patchwork-Familienleben mit ihrer Teenie-Tochter „Pippi“ und dem „Popstar“ unter bebusybee.blogspot.de folgen – oft chaotisch und manchmal ein bisschen bissig. Und wer dann immer noch nicht genug zu lesen findet, der schaut bei Ordnungsliebe.net vorbei – noch so eine Leidenschaft von ihr: das Organisieren.

Sabine Haag
Buchverlosung

Leider ist „Olga und Holger“ derzeit nicht mehr im Handel erhältlich. Wir haben aber extra für euch ein gebrauchtes Exemplar erstanden und verlosen dieses bis zum 15. Mai 2016 auf Facebook. Schau einfach mal vorbei, like unsere Seite falls noch nicht geschehen und hinterlasse uns einen Kommentar unter dem Post zur Verlosung. Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*